Ausreise nach Deutschland : Nawalnys Anwalt: Schnellverfahren beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

von 21. August 2020, 18:00 Uhr

svz+ Logo
Alexej Navalny bei der Aufzeichnung einer Radiosendung im Jahr 2011.
Alexej Navalny bei der Aufzeichnung einer Radiosendung im Jahr 2011.

Der Anwalt von Kreml-Kritiker Nawalny will erreichen, dass sein Mandant in der Berliner Charité behandelt werden darf.

Straßburg | Der Anwalt von Kremlkritiker Alexej Nawalny will mit einem Schnellverfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte durchsetzen, dass sein Mandant in Deutschland behandelt werden darf. Bei dem Gericht in Straßburg ging am Freitag ein Antrag für eine sogenannte einstweilige Maßnahme ein, wie die Justiz mitteilte. Der 44 Jahre alte Nawalny w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite