Nach monatelangem Streit : Politische Konkurrenten in Afghanistan vereinbaren Machtteilung

von 17. Mai 2020, 13:07 Uhr

svz+ Logo
Der afghanische Präsident Ashraf Ghani (links) und sein Rivale Abdullah Abdullah bei einem Empfang im Jahr 2015.
Der afghanische Präsident Ashraf Ghani (links) und sein Rivale Abdullah Abdullah bei einem Empfang im Jahr 2015.

Seit der Wahl vor fast acht Monaten war die Politik in Afghanistan gelähmt. Ein Deal der Elite in Kabul macht Hoffnung.

Kabul | Fast acht Monate nach der Präsidentschaftswahl in Afghanistan haben der amtierende Präsident Aschraf Ghani und sein Rivale Abdullah Abdullah ihren Streit beigelegt und sich auf eine Teilung der Macht verständigt. In der afghanischen Hauptstadt Kabul unterzeichneten sie am Sonntag eine politische Vereinbarung, wie Regierungssprecher Sedik Sedikki auf T...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite