Befragung von Neurologen : Merkels Zitteranfall: Internationale Presse spekuliert über Ursachen

von 28. Juni 2019, 14:03 Uhr

svz+ Logo
Aus dem Kanzleramt hieß es nach dem ersten Zitteranfall erklärend, Merkel habe an dem heißen Tag zu wenig Wasser und zu viel Kaffee getrunken.
Aus dem Kanzleramt hieß es nach dem ersten Zitteranfall erklärend, Merkel habe an dem heißen Tag zu wenig Wasser und zu viel Kaffee getrunken.

Zweimal innerhalb weniger Tage wird die Kanzlerin von einem Zitterkrampf durchgeschüttelt – Stoff für Spekulationen.

Berlin | Nur Stunden vor ihrem Abflug nach Japan konnten Millionen Menschen sehen, wie die Kanzlerin, deren Konstitution eigentlich legendär ist, während der Ernennung der neuen Justizministerin ihren von einem Zitteranfall geschüttelten Körper nur schwer unter Kontrolle brachte. Die Fernsehbilder der am ganzen Leib zitternden Merkel haben seit Donnerstagvo...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite