Selbstverteidigung auf Facebook : Palmer nennt seinen N-Wort-Post „pädagogische Satire“

von 10. Mai 2021, 07:03 Uhr

svz+ Logo
Boris Palmer beklagt eine linke Identitätspolitik.
Boris Palmer beklagt eine linke Identitätspolitik.

War es Ironie, Provokation oder Rassismus ? Der Grüne Boris Palmer will sich jedenfalls nicht ausschließen lassen.

Tübingen | Tübingens grüner Oberbürgermeister Boris Palmer hat in der Diskussion um seinen umstrittenen Facebook-Kommentar einen Fehler eingeräumt und Teilen seiner Partei zugleich „Ausgrenzung“ vorgeworfen. „Natürlich wäre es wohl gescheiter gewesen, es gar nicht zu posten“, sagte Palmer der „Bild“. Aber darum gehe es nicht. „Argumente in der Sache sind mir ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite