Ausschreitungen befürchtet : Nach Berliner Demonstrationsverbot: Aufrufe zu Gewalt im Netz

von 26. August 2020, 15:53 Uhr

svz+ Logo
Polizisten stehen am 1. August in Berlin bei einer Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen auf einer Bühne.
Polizisten stehen am 1. August in Berlin bei einer Kundgebung gegen die Corona-Beschränkungen auf einer Bühne.

Die geplante Demo gegen Corona-Maßnahmen in Berlin wurde verboten. Im Netz machen einige gegen das Verbot mobil.

Berlin | Ungeachtet des Verbots der geplanten Berliner Großdemonstration gegen die Corona-Politik mehren sich im Internet Aufrufe, am kommenden Wochenende trotzdem in die Hauptstadt zu reisen und zu protestieren. Teilweise wurde dabei Gewalt und politischer Umsturz gefordert. Related content "Die extremeren Kräfte pochen gerade darauf, die Demonstratio...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite