Terroranschläge : Nach 9/11 - Eine Welt, auf die man sich nicht verlassen kann

von 11. September 2021, 18:57 Uhr

svz+ Logo
Die Zwillingstürme des World Trade Centers brennen hinter dem Empire State Building. 
Am 11. September 2001 hatten islamistische Terroristen drei gekaperte Flugzeuge in das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington gesteuert.
Die Zwillingstürme des World Trade Centers brennen hinter dem Empire State Building. Am 11. September 2001 hatten islamistische Terroristen drei gekaperte Flugzeuge in das World Trade Center in New York und das Pentagon in Washington gesteuert.

Noch 20 Jahre später beeinflussen die Terroranschläge vom 11. September den Alltag - auch in Deutschland. Damals kam es zu einer Grunderschütterung, die bis heute nachwirkt. Ein Forscher sieht aber auch einen positiven Nebeneffekt.

Berlin | Gerhard Richter kann sich noch ganz genau an den 11. September 2001 erinnern. Er saß an jenem Tag in einem Flieger von Düsseldorf nach New York. Die Maschine wurde nach Halifax in Kanada umgeleitet. Dort übernachtete der weltberühmte Maler auf einer Liege in einer Turnhalle. „Da waren sehr viele Menschen“, erinnert sich der heute 89-Jährige im Gesp...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite