Protest gegen Militärherrschaft : Demonstranten in Myanmar nutzen Geste aus „Die Tribute von Panem“

von 07. Februar 2021, 15:34 Uhr

svz+ Logo
Burmesen und Thais fordern die Freilassung von Aung San Suu Kyi und zeigen das Widerstandssymbol.
Burmesen und Thais fordern die Freilassung von Aung San Suu Kyi und zeigen das Widerstandssymbol.

Die Menschen in Myanmar recken drei Finger in die Luft. Das Zeichen entnahmen sie aus einer bekannten Filmreihe.

Naypyidaw | Szenen wie im Film: Als Zeichen des Protests halten die Menschen auf den Straßen in Myanmar seit dem Militärputsch vor einer Woche immer wieder drei Finger in die Luft. Der Drei-Finger-Gruß ist der Buch- und Filmreihe "Die Tribute von Panem" ("The Hunger Games") entnommen und gilt als Geste des Widerstands einer unterdrückten Gesellschaft. Das Zeic...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite