Völkerrecht : Nachgefragt: Muss China möglicherweise für Corona-Schäden haften?

von 19. April 2020, 15:19 Uhr

svz+ Logo
Kampf gegen Corona - kommt das Virus vielleicht doch aus einem chinesischen Labor?
Kampf gegen Corona - kommt das Virus vielleicht doch aus einem chinesischen Labor?

Muss China für die desaströsen wirtschaftlichen Corona-Schäden haften, wenn sich herausstellt, dass das Covid-19 versehentlich in einem chinesischen Forschungslabor freigesetzt wurde? Wir haben bei einem Völkerrechtler nachgefragt.

Schwerin | Es kann nicht sein, was nicht sein darf – nach dieser Devise verfährt China offenbar, wenn es um den Ursprung des Corona-Virus geht. Die von US-Präsident Joe Biden angeordnete neue Geheimdienst-Untersuchung zum Ursprung der Corona-Pandemie sei höchst unnötig und lenke nur vom Versagen der USA bei der Bewältigung der Pandemie ab, hieß es in Peking. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite