Kommentar : Mladic-Prozess: Gerechtes Urteil für monströses Unrecht

von 08. Juni 2021, 17:00 Uhr

svz+ Logo
In seinem Geburtsort Bozanovici haben sie dem verurteilten Kriegsverbrecher Ratko Mladic ein Denkmal gesetzt. Das von ihm begangene Unrecht, sehen viele Menschen dort mit anderen Augen.
In seinem Geburtsort Bozanovici haben sie dem verurteilten Kriegsverbrecher Ratko Mladic ein Denkmal gesetzt. Das von ihm begangene Unrecht, sehen viele Menschen dort mit anderen Augen.

Das UN-Kriegsverbrechertribunal hat die erstinstanzliche Verurteilung des Kriegsverbrechers Ratko Mladic wegen Völkermords zu lebenslanger Haft bestätigt - zu Recht.

Schwerin | Nach bestem Wissen und Gewissen konnten die Richter des UN-Tribunals nicht anders, als den serbischen Ex-General zur Rechenschaft zu ziehen. Zu erdrückend war die Beweislage für die auf seinen Befehl begangenen Untaten. Doch ist mit dem endgültigen Urteil der Gerechtigkeit genüge getan? Die Verbrechen, für die Mladic in die Verantwortung genommen w...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite