Bistum Hildesheim : Missbrauchsstudie: Kirche schützte Täter statt Kinder

von 14. September 2021, 14:11 Uhr

svz+ Logo
Antje Niewisch-Lennartz, frühere niedersächsische Justizministerin und Leiterin der Untersuchungskommission, informiert in Hildesheim über die Untersuchungsergebnisse.
Antje Niewisch-Lennartz, frühere niedersächsische Justizministerin und Leiterin der Untersuchungskommission, informiert in Hildesheim über die Untersuchungsergebnisse.

Eine Expertengruppe hat die Amtszeit des verstorbenen Hildesheimer Bischofs Janssen untersucht - mit erschreckendem Ergebnis.

Hildesheim | Wenn Priestern sexueller Missbrauch von Kindern vorgeworfen wurde, sind sie früher im Bistum Hildesheim nur in eine andere Gemeinde versetzt worden. Von der Kirche gab es Zuwendung und Schutz für die Täter, während die Betroffenen keine Hilfsangebote erhielten. Das ist ein Ergebnis einer neuen Studie zu sexualisierter Gewalt. Eine externe Experteng...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite