„Sicherheitshinweis“ durch Behörden : Lufthansa-Flug im belarussischen Minsk durfte nicht starten

von 24. Mai 2021, 16:01 Uhr

svz+ Logo
Eine Lufthansa-Maschine in Minsk musste wegen eines Warnhinweises belarussischer Behörden am Boden bleiben.
Eine Lufthansa-Maschine in Minsk musste wegen eines Warnhinweises belarussischer Behörden am Boden bleiben.

Wegen eines Warnhinweises für den Lufthansaflug LH 1487 von Minsk nach Frankfurt ist das Boarding für die Maschine in Belarus abgebrochen worden. Betroffen sind 51 Passagiere inklusive fünf Crewmitglieder.

Minsk | Ein Flugzeug der Lufthansa ist am Montag im belarussischen Minsk nach einem Sicherheitshinweis durchsucht worden. Das Unternehmen teilte auf Anfrage am Nachmittag mit, dass es für den Flug LH1487 nach Frankfurt (Main) während des Boardings einen Sicherheitshinweis an die lokalen Behörden gegeben habe. Flugzeug und Fracht werden durchsucht "Wir f...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite