Klimaschutzgesetz : Einigung gekippt: Mieter tragen CO2-Preis-Kosten doch alleine

von 22. Juni 2021, 14:13 Uhr

svz+ Logo
Auch Gas und Öl werden von der CO2-Preis-Erhöhung betroffen sein. Für Mieter dürfte Wohnen daher teurer werden.
Auch Gas und Öl werden von der CO2-Preis-Erhöhung betroffen sein. Für Mieter dürfte Wohnen daher teurer werden.

Mieter in Deutschland müssen die Zusatzkosten durch den CO2-Preis auf Öl und Gas vorerst weiter alleine tragen. Eine Einigung von SPD und CDU ist auf den letzten Metern gescheitert.

Berlin | Die Bundesregierung hatte Mitte Mai einen Kompromiss verkündet, nach dem künftig Vermieter die Hälfte der Kosten für den seit 1. Januar geltenden CO2-Preis auf Öl und Gas tragen sollen. Für den Kompromiss hatte die SPD monatelang gekämpft. Ursprünglich war vorgesehen, die neue Kostenaufteilung spätestens in dieser Woche gesetzlich zu verankern. Meh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite