Ehemaliger Profiboxer : Merkel besucht Kiew – Bürgermeister Klitschko darf nicht zu ihr

von 22. August 2021, 12:42 Uhr

svz+ Logo
Vitali Klitschko wechselte Boxershorts gegen Anzug: Als Bürgermeister wollte er nun Merkel treffen, doch das klappte nicht. (Archivbild)
Vitali Klitschko wechselte Boxershorts gegen Anzug: Als Bürgermeister wollte er nun Merkel treffen, doch das klappte nicht. (Archivbild)

Früher boxte Vitali Klitschko für Deutschland – jetzt lässt ihn die Security nicht die Bundeskanzlerin begrüßen: Der Ukrainer schildert den skurrilen Vorfall.

Kiew | Beim Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der Ukraine ist Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko nicht auf den Flughafen gelassen worden. "Bin auf dem Flughafen Boryspil eingetroffen, auf dem ich dem Protokoll nach als Bürgermeister der Hauptstadt die Bundeskanzlerin von Deutschland Angela Merkel empfangen sollte", schrieb Klitschko am Sonn...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite