Demonstrationen und Hass-Mails : Neues Corona-Gesetz unter Beschuss

von 18. November 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat in der Corona-Pandemie weit reichende Befugnisse erhalten. Auch das neue Infektionsschutzgesetz, das an diesem Mittwoch beschlossen werden soll, ist umstritten.
Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat in der Corona-Pandemie weit reichende Befugnisse erhalten. Auch das neue Infektionsschutzgesetz, das an diesem Mittwoch beschlossen werden soll, ist umstritten.

Wenn die Abgeordneten des Bundestages an diesem Mittwoch über das Infektionsschutzgesetz debattieren und beschließen, werden ausnahmsweise besonders viele Polizisten das Reichstagsgebäude schützen.

Berlin | Mehrere Demonstrationen von Gegnern der Corona-Maßnahmen sind an diesem Mittwoch angekündigt. Doch diesmal will die Berliner Polizei Bilder wie im Sommer, als mehrere Hundert Gegner der Corona-Politik die Stufen erklommen hatten und Reichskriegsflaggen schwenkten, nicht noch einmal zulassen. Der Bundesinnenminister hat die Kundgebungen in unmittelbare...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite