"Mehr als staatliche Programme“ : Marina Weisband lobt „Rezo“-Video

Marina Weisband freut sich über die Wirkung des CDU-kritischen Youtube-Videos, namentlich über die Debatte und Motivation, sich mit Politik zu befassen. Foto: Stephanie Pilick/dpa
Marina Weisband freut sich über die Wirkung des CDU-kritischen Youtube-Videos, namentlich über die Debatte und Motivation, sich mit Politik zu befassen. Foto: Stephanie Pilick/dpa

Das Anti-CDU-Video des Youtubers „Rezo“ stößt auf Lob bei Marina Weisband. Der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ sagte die frühere Piraten-Geschäftsführerin, „wahrscheinlich hat das Video mehr für die Demokratie getan als die Hälfte aller staatlichen Aktivierungsprogramme in Deutschland zusammen“.

von
22. Mai 2019, 19:06 Uhr

Osnabrück | Weisband, heute als Aktivistin und Expertin für Direkte Demokratie unter anderem für die Bundeszentrale für Politische Bildung tätig, lobte insbesondere, „dass der Film einen ernsthaften Diskurs anregt über Videos als Medienform und Mittel der politischen Auseinandersetzung“. Besonders stark sei, dass das Video eben nicht von staatlicher oder professioneller Stelle stamme, aber sich trotz etwaiger Ungenauigkeiten engagiert und fundiert mit politischen Fragestellungen auseinander gesetzt habe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen