Corona-Pandemie : MIT-Chefin Connemann will nur noch stichprobenartige 2G-Kontrollen

von 07. Januar 2022, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Die neue Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, Gitta Connemann (CDU), fordert Erleichterungen für Betriebe. Die 2G-Pflicht soll nur noch stichprobenartig kontrolliert werden.
Die neue Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion, Gitta Connemann (CDU), fordert Erleichterungen für Betriebe. Die 2G-Pflicht soll nur noch stichprobenartig kontrolliert werden.

Die Mittelstands- und Wirtschaftsunion will die 2G-Kontrollen für Betriebe wesentlich erleichtern. Das Papier mit ihren Vorschlägen liegt unserer Redaktion exklusiv vor.

Berlin | Vor dem Corona-Gipfel von und Ländern an diesem Freitag fordert die neue Vorsitzende der Mittelstands- und Wirtschaftsunion (MIT), die CDU-Bundestagsabgeordnete Gitta Connemann "einen Befreiungsschlag für unseren Mittelstand". "Unsere kleinen und mittelständischen Betriebe liegen seit zwei Jahren in Coronafesseln. Diese Fesseln müssen weg. Die Betrieb...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite