Kolumne: Berliner Geflüster : Luxus-Werbung von linker „taz“-Kolumnistin sorgt für Wirbel

von 25. September 2020, 16:48 Uhr

svz+ Logo
KaDeWe-Schaufenster mit 'taz'-Kolumnistin Hengameh Yaghoobifarah als Model.
KaDeWe-Schaufenster mit "taz"-Kolumnistin Hengameh Yaghoobifarah als Model.

Mit ihrer krassen Empfehlung, Polizisten auf der Müllhalde zu entsorgen, sorgte "taz"-Kolumnistin Hengameh Yaghoobifarah im Juni für helle Empörung. Nun macht die taffe Antikapitalistin ausgerechnet für das Berliner Luxuskaufhaus KaDeWe Werbung, posiert im südhaftteuren Ledermantel. Auch das ist natürlich ironisch gemeint, oder?

Berlin | Der "Tagesspiegel" wirft angesichts der Kampagne mit überlebensgroßen Schaufenster-Fotos im Kapitalisten-Tempel der Hauptstadt die alte Frage auf, ob den Linken Luxus erlaubt sei. Erinnert wird an den Porsche von Ex-Linken-Chef Klaus Ernst, ein Hummer-Menü von Sahra Wagenknecht, die Rolex von SPD-Politikerin Sawsan Chebli. Und jetzt Yaghoobifarah im M...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite