Sondergipfel der EU-Außenminister : Lukaschenko lehnt Dialog ab: Nach dritter Gewaltnacht Frauenproteste in Belarus

von 12. August 2020, 21:06 Uhr

svz+ Logo
In Belarus protestierten diesmal Frauen in Weiß auch gegen die Übergriffe auf friedliche Demonstranten.
In Belarus protestierten diesmal Frauen in Weiß auch gegen die Übergriffe auf friedliche Demonstranten.

Mit Menschenketten fordern Demonstranten eine Neuauszählung der Stimmen. Doch der Staatschef antwortet mit Gewalt.

Minsk | Auch nach Tagen blutiger Gewalt im Zuge der Präsidentenwahl in Belarus (Weißrussland) bleibt der wegen Wahlbetrugs kritisierte Staatschef Alexander Lukaschenko bei seiner harten Linie. Die Aufforderung der Opposition und auch der EU-Staaten zum Dialog lehnte er am Mittwoch ab. Der als "letzter Diktator Europas" bezeichnete Staatschef sagte in Minsk, B...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite