Bundestagswahl : Linke in der Kritik: Kann man Rot-Grün-Rot jetzt vergessen?

von 01. September 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, verteidigt den außenpolitischen Kurs seiner Partei.
Dietmar Bartsch, Fraktionsvorsitzende der Linken im Bundestag, verteidigt den außenpolitischen Kurs seiner Partei.

Eine Koalition aus SPD, Grünen und Linken ist eines der denkbaren Dreierbündnisse nach der Bundestagswahl. Doch nun gibt es neuen Streit. Kann man Rot-Grün-Rot schon wieder von der Liste streichen?

Schwerin | Die Kontroverse hat Sprengkraft: Es geht um das Bekenntnis zur Nato, um Auslandseinsätze der Bundeswehr und aktuell um die gerade eben beendete Evakuierung Schutzbedürftiger aus Afghanistan. Seitdem die Linksfraktion sich im Bundestag bei der Abstimmung über den Einsatz in Kabul mehrheitlich der Stimme enthalten hat, sieht sie sich scharfer Kritik auc...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite