Lungenarzt aus SH : "Bitte nicht zuhören!" Karl Lauterbach warnt vor Wolfgang Wodargs Verharmlosung von Corona

von 18. März 2020, 13:29 Uhr

svz+ Logo
Warnt vor den 'Unfug'-Thesen des Flensburger Ex-Amtsarztes Wodrag: SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach.
Foto: dpa / Kay Nietfeld
Warnt vor den "Unfug"-Thesen des Flensburger Ex-Amtsarztes Wodrag: SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach. Foto: dpa / Kay Nietfeld

Der SPD-Gesundheitsexperte und Epidemiologe Karl Lauterbach hat den früheren Flensburger Amtsarzt Wolfgang Wodarg eindringlich aufgerufen, Virologen und Politik nicht länger "Corona-Panikmache" vorzuwerfen und damit die Bevölkerung in die Irre zu führen.

Berlin | Er sei "bestürzt" über Wodargs Beiträge in Zeitungen und Sozialnetzwerken, sagte Karl Lauterbach im Gespräch mit unserer Redaktion. "Ich bitte ihn, sofort damit aufzuhören, und ich bitte die Bevölkerung, Herrn Wodarg kein Gehör zu schenken!", appellierte Lauterbach. Wodarg (73), Lungenarzt, Ex-Amtsarzt von Flensburg und langjähriger SPD-Bundestagsa...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite