Bundestagswahl : Laschet und Merz gegen Steuererhöhungen - und gegen Scholz

von 15. September 2021, 18:06 Uhr

svz+ Logo
CDU-Bundestagskandidat Friedrich Merz (CDU, l) sieht SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in der Defensive.
CDU-Bundestagskandidat Friedrich Merz (CDU, l) sieht SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz in der Defensive.

„Zehn Tage vor der Wahl erfindet man nicht viel Neues“, sagt Laschet bei der Vorstellung eines Wirtschaftspapiers mit Merz. Stattdessen versuchen sie, Scholz in die Defensive zu drängen.

Stuttgart | Der Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet und sein Finanzexperte Friedrich Merz haben im Endspurt zur Bundestagswahl eindringlich vor den wirtschaftlichen Folgen einer rot-grün-roten Regierung gewarnt. „Gerade nach der Pandemie sind Steuererhöhungen Gift für die wirtschaftliche Erholung“, heißt es in dem 8-Punkte-Wirtschaftspapier, das die beiden in...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite