Kommentar : Laschet und die K-Frage: Nur der Kandidat des Establishments

von 12. April 2021, 18:03 Uhr

svz+ Logo
Armin Laschet will Kanzlerkandidat der Union werden, doch nun droht eine tagelange Hängepartie.
Armin Laschet will Kanzlerkandidat der Union werden, doch nun droht eine tagelange Hängepartie.

Armin Laschet will die Kanzlerkandidatur auf Biegen und Brechen. Doch das letzte Wort ist nicht gesprochen.

Berlin | Für Volkes Stimme interessiert sich die Führung der letzten Volkspartei nicht allzu sehr, wenn sie mit einem Mann an der Spitze in den Wahlkampf zieht, dem laut einer aktuellen Umfrage 3 Prozent ihre Stimme geben würden, könnten sie den Kanzler direkt wählen. 36 Prozent würden sich für Markus Söder entscheiden. Und diese Umfrage ist kein einmaliger Au...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite