Landkreistagpräsident für strengere Corona-Regeln : Sager: „Für Feiern braucht es eine Oberbrenze von unter 50 Leuten“

von 26. September 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Reinhard Sager (CDU), Präsident des Deutschen Landkreistages und Landrat von Ostholstein, fordert eine Obergrenze für private Feiern von höchstens 50 Teilnehmern.
Reinhard Sager (CDU), Präsident des Deutschen Landkreistages und Landrat von Ostholstein, fordert eine Obergrenze für private Feiern von höchstens 50 Teilnehmern.

Zwei von drei Bundesbürgern leben nicht in Berlin, München oder Hannover, sondern in einem der knapp 300 deutschen Landkreise. Beim Kampf gegen Corona stehen die Behörden dort an vorderster Front. Höchste Zeit, mit Landkreistagpräsident Reinhard Sager (CDU) aus Ostholstein über die richtige Anti-Virus-Strategie zu reden.

Berlin | Auch zur Flüchtlingspolitik hat Sager eine klare Meinung: Dass einzelne Kommunen ohne Absprache mit der Bundesregierung Geflüchtete aus Griechenland aufnehmen wollen, sei "ein Fehler" und schwäche Berlins Verhandlungsposition in Brüssel. Das Interview im Wortlaut: Herr Sager, sind die Landkreise angesichts der mancherorts steigenden Corona-Infek...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite