Justizministerin Lambrecht im Interview : „Auch Kindesmissbrauch ohne Gewalt ist ein Verbrechen“

von 13. Juni 2020, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) im Gespräch mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)
Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) im Gespräch mit Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU)

Nach Protesten von Union und Kinderschutzorganisationen hat Bundesjustizministerin Christine Lambrecht ihren Widerstand gegen schärfere Strafen bei Kinderpornografie und Missbrauch aufgegeben. Im Interview mit unserer Redaktion erklärt die SPD-Politikerin, wie sie das Strafrecht jetzt rasch ändern will.

Berlin | Scharf attackiert Lambrecht die Blockade von CDU und CSU gegen die Förderung von Frauen in Führungspositionen und gegen die Aufnahme von Kinderrechten ins Grundgesetz. Die Debatte über die Corona-bedingten Schul und Kita-Schließungen zeige, das Belange von Kindern endlich in den Fokus gerückt werden müssten. Das Interview im Wortlaut: Frau Minis...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite