Wahlkampf : Künstlerkollektiv entsorgte AfD-Flyer

von 28. September 2021, 13:35 Uhr

svz+ Logo
Flyer der AfD sollen im Wahlkampf nicht verteilt worden sein.
Flyer der AfD sollen im Wahlkampf nicht verteilt worden sein.

Die AfD beauftragt einen Dienstleister, den es gar nicht gibt - Tausende Flyer landen deshalb wohl im Müll. Das „Zentrum für politische Schönheit“ will dahinter stecken.

Berlin | Das „Zentrum für politische Schönheit“ (ZPS) ist nach eigenen Angaben verantwortlich für eine Aktion, mit der die AfD im Wahlkampf hinters Licht geführt worden war. Das Künstlerkollektiv teilte am Dienstag mit, es habe einen „Flyerservice Hahn“ gegründet und der AfD angeboten, als Dienstleister Werbematerial für sie zu verteilen. Anstatt das Materi...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite