Bundestag startet Beratungen über Ausstieg : Kükentöten: Tierschutzbund warnt vor Ausnahmen vom Verbot

von 02. Mai 2021, 13:51 Uhr

svz+ Logo
Ein männliches Hühnerküken: Routinemäßig werden die Tiere bislang kurz nach dem Schlupf vergast, weil sich die Aufzucht nicht lohnt.
Ein männliches Hühnerküken: Routinemäßig werden die Tiere bislang kurz nach dem Schlupf vergast, weil sich die Aufzucht nicht lohnt.

Das Kükentöten soll verboten werden. Der Tierschutzbund warnt aber vor möglichen Schlupflöchern im Gesetz.

Schwerin | Vor den am Montag im Bundestag beginnenden Beratungen zum geplanten Ausstieg aus dem Kükentöten in Deutschland hat der Tierschutzbund vor Ausnahmen vom Verbot gewarnt. Verbandspräsident Thomas Schröder sagte unserer Redaktion: „Wieder einmal geht es nicht konsequent um Tierschutz, sondern darum, den Tiernutzern Schlupflöcher zu ermöglichen.“ Am Montag...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite