Thomas-Gabriel Rüdiger : Kriminologe fordert "virtuelle Polizeistreifen" gegen Verbrechen im Netz

von 12. November 2019, 16:24 Uhr

svz+ Logo
Thomas-Gabriel Rüdiger ist Kriminologe und Lehrbeauftragter am Institut für Polizeiwissenschaft der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg.
Thomas-Gabriel Rüdiger ist Kriminologe und Lehrbeauftragter am Institut für Polizeiwissenschaft der Fachhochschule der Polizei des Landes Brandenburg.

Bei Onlinekriminalität ist das Dunkelfeld besonders groß: Ein Experte fordert deswegen virtuelle Polizeistreifen.

Oranienburg/Wiesbaden | Die Kriminalität im Internet steigt weiter: Wie das Bundeskriminalamt (BKA) am Montag mitteilte, kletterte die Zahl der Straftaten im vergangenen Jahr auf rund 87.106. Zusätzlich gehen die Experten von einem sehr großen Dunkelfeld aus – der Differenz zwischen den amtlich registrierten Straftaten (Hellfeld) und der vermutlich begangenen Kriminalität. ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite