Das sagt die EU-Kommission : Kreuzfahrtschiffe für Geflüchtete auf Lesbos: Reedereien bieten Hilfe an

von 17. September 2020, 13:09 Uhr

svz+ Logo
Einige Reedereien haben ihre Hilfe angeboten. Symbolfoto
Einige Reedereien haben ihre Hilfe angeboten. Symbolfoto

Einige Reedereien haben angeboten Flüchtlinge auf Kreuzfahrtschiffe aufzunehmen. Katharina Barley (SPD) begrüßt den Vorschlag. Die EU-Kommission ist skeptisch.

Berlin | Kreuzfahrtschiffe könnten nach Einschätzung der Vizepräsidentin des Europaparlaments, Katarina Barley (SPD), für Entlastung im abgebrannten Flüchtlingslager Moria sorgen. Es lägen "konkrete Angebote von Reedereien zu Selbstkosten vor", sagte sie dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (Donnerstag). "Die Europäische Kommission sollte hierauf zügig eingehen....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite