Priorisierung in vier Gruppen : Krankheit vor Alter: Hausärzte für allmähliche Abkehr von Impfreihenfolge

von 03. April 2021, 09:51 Uhr

svz+ Logo
Hausärzte kennen die Gebrechen ihrer Patienten und wollen daher freier über die Impfreihenfolge entscheiden. (Symbolbild)
Hausärzte kennen die Gebrechen ihrer Patienten und wollen daher freier über die Impfreihenfolge entscheiden. (Symbolbild)

Die Impfpriorisierung soll die Schwächsten bevorteilen. Hausärzte wollen sich dafür nicht nur am Alter orientieren.

Berlin | Der Hausärzteverband rät dazu, nach dem breiten Start der Corona-Impfungen in den Praxen die Priorisierung beim Impfen mit steigenden Liefermengen an Impfstoff in den Hintergrund treten zu lassen. "Die Priorisierung war und ist eine gute Leitlinie für die Ärztinnen und Ärzte, solange der Impfstoff noch in geringen Mengen verfügbar ist", sagte Verbands...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite