Kommunalwahlen in der Türkei : 28.000 Stimmen zu wenig: Erdogan-Partei AKP liegt in Istanbul hinten

von 31. März 2019, 20:53 Uhr

svz+ Logo
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: dpa/Lefteris Pitarakis
Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. Foto: dpa/Lefteris Pitarakis

Ein Machtverlust der AKP in der türkischen Hauptstadt wäre ein herber Schlag für den Präsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Istanbul | Nach den Kommunalwahlen in der Türkei liegt auch in Istanbul der Oppositionskandidat in Führung. Der CHP-Kandidat Ekrem Imamoglu habe einen Vorsprung von fast 28.000 Stimmen, erklärte der Chef der Hohen Wahlkommission, Sadi Güven, am Montag. Imamoglu kommt den vorläufigen Ergebnissen zufolge auf 4.159.650 Stimmen und der Kandidat der AKP von Präsident...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite