Kommentar : Kommentar zur Abschiebung eines KZ-Wächters: Muss das wirklich sein? Ja!

von 20. Februar 2021, 16:42 Uhr

svz+ Logo
Weihnachtsfeier im Konzentrationslager Neuengamme: Während es sich SS-Wachmannschaften gut gingen lassen, litten Tausende Gefangene in dem Lager bei Hamburg.
Weihnachtsfeier im Konzentrationslager Neuengamme: Während es sich SS-Wachmannschaften gut gingen lassen, litten Tausende Gefangene in dem Lager bei Hamburg.

Die USA haben einen 95-Jährigen nach Deutschland abgeschoben, der Zwangsarbeiter im Emsland bewacht hat. Hier könnte dem Mann nun ein Prozess drohen. Dazu ein Kommentar.

Osnabrück | Die juristische Aufarbeitung der NS-Verbrechen in Deutschland ist ein beschämendes Kapitel der deutschen Nachkriegsgeschichte. Viele Täter mussten sich nie vor einem Gericht für ihre Verbrechen verantworten. Das ist aber nicht weiter verwunderlich, sind Recht und Rechtsprechung immer auch Ausdruck einer gesellschaftlichen Verfasstheit. Ebenjene Ges...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 6,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite