Kommentar zum Postenstreit der Grünen : Özdemir statt Hofreiter: Heilsamer Krach, gut für die Ampel

von 26. November 2021, 12:39 Uhr

svz+ Logo
Cem Özdemir ist der Gewinner im Postenstreit bei den Grünen, Anton Hofreiter geht leer aus.
Cem Özdemir ist der Gewinner im Postenstreit bei den Grünen, Anton Hofreiter geht leer aus.

In der ganzen Ampel-Harmonie ist aus dem Blick geraten, dass Streit okay ist, wenn er nicht, wie in der Corona-Krise, lähmt. Der Grünen-Zoff um Kabinettsposten ist jedenfalls weder ein Drama noch gefährlich für die Partei.

Berlin | Ein paar Stunden ging es hoch her hinter den Kulissen. Verständlich, dass das alte Fundi-Lager seinen Mann Toni Hofreiter ins Regierungsteam hieven wollte. Aber als Fraktionschef konnte der kaum Akzente setzen, auch in den Koalitionsverhandlungen hat er laut Teilnehmerkreisen nicht überzeugt. Und an den Frauen- und Diversitäts-Zielen, die Hofreiter le...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite