Kommentar : Katarina Witts DDR-Vergleich: Unpassend und gefährlich

von 25. März 2021, 17:39 Uhr

svz+ Logo
Sie haben entschieden, ohne in freien Wahlen dafür legitimiert worden zu sein: Die Führung der DDR im Oktober 1989. Ein Vergleich mit der aktuellen Corona-Politik ist unangebracht.
Sie haben entschieden, ohne in freien Wahlen dafür legitimiert worden zu sein: Die Führung der DDR im Oktober 1989. Ein Vergleich mit der aktuellen Corona-Politik ist unangebracht.

Katarina Witt fühlt sich bei den nächtlichen Corona-Runden im Kanzleramt an die DDR erinnert. Im Ernst?

Berlin | Es stimmt ja, dass die Corona-Runden im Kanzleramt der Demokratie nicht gut tun. Seit mehr als einem Jahr treffen sie quasi im Alleingang weitreichende Entscheidungen. Der Vergleich mit dem Zustandekommen von Beschlüssen in der DDR ist trotzdem falsch wie gefährlich. Er verhöhnt die Opfer der Diktatur, die im Gefängnis landeten, weil sie ihre Meinung ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite