Impfzentrum in Friesland : Kochsalz statt Biontech: DRK soll Warnung vor Schwester ignoriert haben

von 20. August 2021, 16:57 Uhr

svz+ Logo
Impfskandal: Im niedersächsischen Schortens hat eine Krankenschwester mehreren Patienten Kochsalzlösung statt des Corona-Vakzins gespritzt.
Impfskandal: Im niedersächsischen Schortens hat eine Krankenschwester mehreren Patienten Kochsalzlösung statt des Corona-Vakzins gespritzt.

In Friesland hat eine Krankenschwester Kochsalzlösung statt des Biontech-Vakzins gespritzt. Eine Zeugin sagt dem "Spiegel" nun, dass sie das DRK schon fünf Tage vorher gewarnt hatte.

Schortens | Der Skandal um nur mit Kochsalz gefüllte Impfspritzen im niedersächsischen Kreis Friesland weitet sich offenbar aus. Eine Zeugin aus dem Impfzentrum in Schortens behauptet laut dem Magazin "Spiegel", sie habe ihre Vorgesetzten vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) bereits fünf Tage vor Bekanntwerden der Vorgänge gewarnt, dass ihre Kollegin eine Impfgegnerin...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite