„Witz war 2008 ganz lustig“ : „Kinderinnen“: Merz kritisiert gendergerechte Sprache – und erntet Spott

von 17. April 2021, 16:23 Uhr

svz+ Logo
Nach seinem Tweet erntete Friedrich Merz vor allem Spott.
Nach seinem Tweet erntete Friedrich Merz vor allem Spott.

In unzähligen Kommentaren unter dem Tweet wurde Merz aufs Schärfste kritisiert.

Berlin | Der ehemalige Unions-Fraktionschef Friedrich Merz hat sich über gendergerechte Sprache lustig gemacht – und dafür im Netz reichlich Kritik bekommen. Auf seinem Twitter-Profil veröffentlichte sein Team am Samstag spöttische Aussagen des CDU-Politikers über Gendersternchen und Co.: "Grüne und Grüninnen? Frauofrau statt Mannomann? Einigkeit und Recht und...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite