Begnadigung mit Folgen : Khashoggis Söhne verzeihen dessen Mördern – „Finaler Akt einer Justizparodie“

von 22. Mai 2020, 17:56 Uhr

svz+ Logo
Handschlag mit dem mutmaßlichen Strippenzieher: 2018 traf Salah Khashoggi (von links) den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman.
Handschlag mit dem mutmaßlichen Strippenzieher: 2018 traf Salah Khashoggi (von links) den saudischen Kronprinzen Mohammed bin Salman.

Ihre Vergebung bewahrt die zum Tode verurteilten Täter wohl vor der Hinrichtung. Eine Expertin vermutet dahinter Zwang.

Riad | Rund anderthalb Jahre nach der Ermordung des saudiarabischen Journalisten Jamal Khashoggi haben dessen Söhne erklärt, dass sie den Mördern "verzeihen". Anlässlich des islamischen Fastenmonats Ramadan erklärte Khashoggis Sohn Salah am Freitag auf Twitter: "In dieser heiligen Nacht dieses gesegneten Monats (...) verkünden wir, die Söhne des Märtyrers Ja...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite