SPD-Vize will für bezahlbaren Wohnraum sorgen : Kevin Kühnert fordert „fünf Jahre Mietenstopp in angespannten Lagen“

von 30. April 2021, 01:00 Uhr

svz+ Logo
'Wohnen ist ein Menschenrecht': SPD-Vize Kevin Kühnert.
"Wohnen ist ein Menschenrecht": SPD-Vize Kevin Kühnert.

Rufe nach mehr bezahlbarem Wohnraum stehen bei den 1.-Mai-Kundgebungen dieses Jahr im Vordergrund.

Berlin | Wir haben mit SPD-Vize Kevin Kühnert gesprochen, wie die Politik für erschwingliche Mieten und mehr Sozialwohnungen sorgen könnte. Ein bundesweiter "Mietenstopp" in angespannten Wohnlagen gehören ebenso zu seinen Forderungen wie eine neue Bodenpolitik, die Spekulationen eindämmt. Das Interview im Wortlaut: Herr Kühnert, zum 1. Mai sind zahlreich...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite