"In höchstem Maß existenzbedrohend" : Keine Maiwoche, kein Hamburger Dom: Schausteller erwarten Pleitewelle

von 14. März 2020, 02:22 Uhr

svz+ Logo
Dieses Jahr keine Maiwoche in Osnabrück. Auch der Dom in Hamburg ist wegen der Corona-Epidemie abgesagt.  Foto: Jörn Martens
Dieses Jahr keine Maiwoche in Osnabrück. Auch der Dom in Hamburg ist wegen der Corona-Epidemie abgesagt. Foto: Jörn Martens

Hamburger Dom, Osnabrücker Maiwoche oder Stuttgarter Frühlingsfest - alle wegen Corona abgesagt. Deswegen erwartet das Schaustellergewerbe nun eine Pleitewelle.

Osnabrück | Im Gespräch mit unserer Redaktion sagte Werner Hammerschmidt, Hauptgeschäftsführer beim Bundesverband Deutscher Schausteller und Marktkaufleute: „Es sind in höchstem Maße Existenzen bedroht. Es wird zu Insolvenzen kommen.“ Nach der Winterpause hätten jetzt eigentlich die ersten Veranstaltungen angestanden, die nun aber fast flächendeckend abgesagt ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite