Urteil aus Karlsruhe : Steuerzinsen verfassungswidrig: Wer kriegt jetzt Geld zurück?

von 18. August 2021, 15:02 Uhr

svz+ Logo
Hohe Steuerzinsen sind seit 2014 verfassungswidrig urteilt Karlsruhe.
Hohe Steuerzinsen sind seit 2014 verfassungswidrig urteilt Karlsruhe.

Steuerzinsen müssen rückwirkend korrigiert werden. Einem Karlsruher Urteil zufolge sind hohe Steuerzinsen seit 2014 verfassungswidrig.

Karlsruhe | Nennenswerte Zinsen gibt es seit langem so gut wie nirgendwo mehr, das wissen Sparerinnen und Sparer aus leidvoller Erfahrung. Einzige Ausnahme: die Finanzbehörden. Sie hielten unverdrossen an ihrem vor Jahrzehnten festgelegten Steuerzins von sechs Prozent im Jahr fest. Nun hat das Bundesverfassungsgericht der profitablen Praxis ein Ende bereitet. Die...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite