Hubschrauber-Mission in Kabul : SPD-Vorwurf: Johann Wadephul soll Bundeswehr-Geheimnisse verraten haben

von 22. August 2021, 15:35 Uhr

svz+ Logo
Umstrittene Äußerung in der Talkshow: Johann Wadephul am vergangenen Donnerstag bei Maybrit Illner.
Umstrittene Äußerung in der Talkshow: Johann Wadephul am vergangenen Donnerstag bei Maybrit Illner.

Der schleswig-holsteinische CDU-Abgeordnete kündigt in einer Talkshow einen geplanten Hubschrauber-Einsatz der Bundeswehr in Kabul an – das Verteidigungsministerium beruhigt.

Berlin/Kiel | Die SPD hat dem Unionsfraktionsvize Johann Wadephul vorgeworfen, geheime militärische Informationen über den geplanten Einsatz von zwei Hubschraubern bei der Evakuierungsmission in der afghanischen Hauptstadt Kabul öffentlich ausgeplaudert und damit den beteiligten Bundeswehrkräften geschadet zu haben. Mehr zum Thema: Sieben Tote im Gedränge am Kab...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite