Gespräch mit Jacob Blake : Joe Biden verspricht in Kenosha Kampf gegen verankerten Rassismus

von 04. September 2020, 07:05 Uhr

svz+ Logo
Joe Biden, demokratischer Präsidentschaftskandidat, besuchte die Stadt Kenosha, in der ein Polizist am 23. August den Afroamerikaner Blake mehrfach in den Rücken geschossen hatte.
Joe Biden, demokratischer Präsidentschaftskandidat, besuchte die Stadt Kenosha, in der ein Polizist am 23. August den Afroamerikaner Blake mehrfach in den Rücken geschossen hatte.

Donald Trump und sein Herausforderer Joe Biden haben die Stadt Kenosha besucht – mit sehr unterschiedlichen Botschaften.

Washington | Der demokratische Präsidentschaftskandidat Joe Biden hat in der von Protesten erschütterten Stadt Kenosha ein konsequentes Vorgehen gegen Rassismus in den USA versprochen. "Der tief sitzende Rassismus ist institutionalisiert in den USA, er existiert immer noch, schon seit 400 Jahren", sagte Biden am Donnerstag. Jetzt sei die Chance, dagegen anzugehen....

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite