Nach anfänglicher Entlastung : Jetzt also doch: Plagiatsjäger findet Abgeschriebenes bei Laschet

von 03. August 2021, 12:22 Uhr

svz+ Logo
Armin Laschet entschuldigte sich bereits.
Armin Laschet entschuldigte sich bereits.

Plagiat, ja oder nein? Plagiatssucher Stefan Weber entlastete CDU-Kanzlerkandidat Armin Laschet zunächst, jetzt erscheinen ihm einige Passagen aus dem Buch des Politikers doch verdächtig.

Berlin/Düsseldorf/Salzburg | Der österreichische Plagiatssucher Stefan Weber sieht beim Buch von Unions-Kanzlerkandidat Armin Laschet von 2009 "Die Aufsteigerrepublik. Zuwanderung als Chance" nun doch Anlass für weitere Prüfung. Weber hatte zunächst erklärt, er erkenne nach einer eigenen Prüfung "keine weiteren Plagiate". Ein Leserfund habe seine erste Einschätzung aber "beträcht...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite