Private Altersvorsorge : Ist die Riester-Rente noch zu retten? DGB fordert Kehrtwende

von 07. Januar 2022, 01:00 Uhr

svz+ Logo
Umstrittene Vorsorge: Die Riester-Rente ist wegen hoher Kosten und niedriger Renditen seit Langem in der Kritik. Nun kreist die Diskussion um die Frage: Reformieren oder abschaffen?
Umstrittene Vorsorge: Die Riester-Rente ist wegen hoher Kosten und niedriger Renditen seit Langem in der Kritik. Nun kreist die Diskussion um die Frage: Reformieren oder abschaffen?

Was wird aus der Riester-Rente? Die Ampel-Koalition hat Reformen angekündigt, ohne allerdings Details zu nennen. Die Rentenversicherung drängt auf Klarheit - andere plädieren für einen neuen Weg zur Privatvorsorge.

Schwerin | Hohe Vertriebskosten, hohe Abschlusskosten, hohe Verwaltungskosten und nicht zuletzt geringe Renditen haben die Riester-Rente in Verruf gebracht. Der Deutsche Gewerkschaftsbund fordert die neue Ampel-Koalition deshalb zu einer Kehrtwende auf. DGB-Vorstandsmitglied Anja Piel sagte unserer Redaktion: „Statt weiter erfolglos an Riester herumzudoktern, so...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite