Neuer Präsident : Iran-Wahl: Sieger verschiebt Auftritt - Kritik aus Israel

von 20. Juni 2021, 11:37 Uhr

svz+ Logo
Heute will der gewählte iranische Präsident Raeissi seine erste Pressekonferenz geben.
Heute will der gewählte iranische Präsident Raeissi seine erste Pressekonferenz geben.

Ebrahim Raeissi hat die Präsidentenwahl im Iran gewonnen. Erzfeind Israel sieht in ihm einen Radikalen, der für Tausende Tote verantwortlich ist. Sein erster Auftritt wird kurzfristig verschoben.

Teheran/Tel Aviv | Die Wahl des erzkonservativen Klerikers Ebrahim Raeissi zum neuen iranischen Präsidenten ist in Israel auf scharfe Kritik gestoßen. Israels Ministerpräsident Naftali Bennett bezeichnete die Wahl am Sonntag als „Signal an die Großmächte, vielleicht das letzte Signal vor der Rückkehr zum Atomabkommen“. Diese müssten verstehen, mit wem sie es nun zu t...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite