Interview mit Max-Planck-Forscherin : "Schon jetzt von der Bremse zu gehen, wäre unverantwortlich"

von 01. Mai 2020, 12:00 Uhr

svz+ Logo
'Wir sind noch in einer extrem kritischen Phase:' Max-Planck-Forscherin Viola Priesemann
"Wir sind noch in einer extrem kritischen Phase:" Max-Planck-Forscherin Viola Priesemann

Viola Priesemann vom Göttinger Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation hat eine Strategie-Studie über Wege aus der Corona-Krise geschrieben. Im Interview mit unserer Redaktion erklärt die Wissenschaftlerin, warum wir das Schlimmste bald überstanden haben könnten, und was dafür noch notwendig ist.

Berlin | Frau Priesemann, trotz Geschäftsöffnungen stecken sich immer weniger Menschen mit Covid-19 an. Warum können nicht jetzt schon weitere Maßnahmen gelockert werden? Das Absinken der Reproduktionszahl trügt: Wir ernten jetzt die Früchte des Lockdowns seit Mitte März. Es ist noch nicht zu erkennen, ob die Neuinfektionen durch die Geschäftsöffnungen seit...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite