Liberale gegen Insektenschutzgesetz : Insektenrückgang: FDP fordert wissenschaftliche Untersuchung

von 02. Februar 2021, 01:44 Uhr

svz+ Logo
Müssen wir Insekten wie diese Biene besser schützen? Die FDP stellt sich gegen das Insektenschutzgesetz der Bundesregierung und will zunächst einmal wissenschaftlich untersuchen lassen, ob es einen Insektenrückgang gibt.
Müssen wir Insekten wie diese Biene besser schützen? Die FDP stellt sich gegen das Insektenschutzgesetz der Bundesregierung und will zunächst einmal wissenschaftlich untersuchen lassen, ob es einen Insektenrückgang gibt.

Die FDP präsentiert angesichts des Streits in der Bundesregierung um das Insektenschutzgesetz einen Gegenvorschlag: Die Liberalen wollen vor weiteren Maßnahmen zum Schutz von Biene und Co. zunächst einmal wissenschaftlich untersuchen lassen, ob überhaupt politischer Handlungsbedarf besteht.

Osnabrück | Dazu hat die Fraktion einen entsprechenden Antrag für den Bundestag formuliert, der unserer Redaktion vorliegt. Darin fordert die FDP Insektenschutz „auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse aufzubauen.“ Im Antrag heißt es: „Es genügt nicht, einen nicht näher bestimmten Insektenrückgang zu unterstellen, den es zu bekämpfen gelte.“ Geforder...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite