Kommentar zu Polen : In Polen stirbt die Freiheit Stück für Stück

von 12. August 2021, 18:09 Uhr

svz+ Logo
Vor dem polnischen Parlament protestieren Menschen gegen das geplante neue Rundfunkgesetz, das nach Ansicht von Kritikern die Pressefreiheit im Land einschränken könnte.
Vor dem polnischen Parlament protestieren Menschen gegen das geplante neue Rundfunkgesetz, das nach Ansicht von Kritikern die Pressefreiheit im Land einschränken könnte.

Die geplante Änderung des Rundfunkrechts in Polen passt in die Strategie der PiS-Regierung. Nach den unabhängigen Richtern will sie nun auch die unabhängige Presse an die Kette legen. Ein Kommentar.

Osnabrück | Die Pressefreiheit war vor drei Jahrzehnten eine wichtige Forderung der polnischen Solidarnosc mit Friedensnobelpreisträger Lech Walesa an der Spitze. Hart wurde in Polen damals um die politische Freiheit im Allgemeinen und die Freiheit der Medien im Speziellen gerungen – mit Erfolg, das Land wurde zu einer Demokratie mit freien Medien, einer funktion...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite