Raue Töne in Bayern : Impfstreit zwischen Söder und Aiwanger wird schärfer

von 01. August 2021, 20:16 Uhr

svz+ Logo
Hubert Aiwanger (rechts, Freie Wähler) wird unter anderem für seine Impfeinstellung von Markus Söder (CSU) skeptisch beäugt,
Hubert Aiwanger (rechts, Freie Wähler) wird unter anderem für seine Impfeinstellung von Markus Söder (CSU) skeptisch beäugt,

Der bayerische Vize Hubert Aiwanger will sich nicht impfen lassen und wird dafür von Ministerpräsident Markus Söder angegangen. Der Chef der Freien Wähler schießt zurück – und wird erneut abgewatscht.

Nürnberg | Der Streit zwischen Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und seinem Vize Hubert Aiwanger (Freie Wähler) über Corona-Impfungen nimmt an Schärfe zu. Söder erneuerte am Sonntag im ZDF-Sommerinterview seine Kritik an Aiwangers Impfargumentation – der daraufhin scharf konterte, dem CSU-Vorsitzenden eine bewusste Falschbehauptung vorwarf und von ein...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite