Virtuelle Konferenz : Impfstoffverteilung und Wirtschaftsförderung: Was beim G20-Gipfel wichtig ist

von 22. November 2020, 14:03 Uhr

svz+ Logo
Der G20-Gipfel fand erstmal virtuell statt.
Der G20-Gipfel fand erstmal virtuell statt.

Die Teilnehmer des G20-Gipfels befassen sich mit der Corona-Pandemie und den wirtschaftlichen Trump tanzt aus der Reihe.

Riad | Die Gruppe der großen Industrienationen (G20) will "keine Mühe scheuen", einen gerechten und erschwinglichen Zugang zu Corona-Impfstoffen in der Welt sicherzustellen. Das geht aus dem jüngsten Entwurf der Abschlusserklärung des G20-Gipfels hervor, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Auch wollen die reichen Länder alles unternehmen, um die schwe...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite