Sicherheit von Impfstoffen : Verdacht auf schwerwiegende Reaktionen bei 2 pro 10.000 Corona-Impfungen

von 07. Januar 2022, 06:30 Uhr

svz+ Logo
Nach 123 Millionen Impfungen in Deutschland geben die Behörden Entwarnung: Bei keinem der verwendeten Impfstoffe habe sich ein 'Risikosignal' ergeben.
Nach 123 Millionen Impfungen in Deutschland geben die Behörden Entwarnung: Bei keinem der verwendeten Impfstoffe habe sich ein "Risikosignal" ergeben.

Hartnäckig halten sich Ängste über massenhafte Schäden durch Corona-Impfstoffe. Ex-Verfassungsschutzchef und Noch-CDU-Mann Hans-Georg Maaßen schürte die Ängste gerade, indem er ein Video von Sucharit Bhakdi teilte.

Berlin | Darin behauptet der umstrittene Professor im Ruhestand, die mRNA-Vakzine würden "unsere Kinder töten". Bundeskanzler Olaf Scholz wiederum verkündete in seiner ersten Neujahrsansprache: "Inzwischen sind allerdings fast vier Milliarden Menschen auf der ganzen Welt geimpft. Ohne größere Nebenwirkungen." Dass die mRNA-Impfstoffe von Biontech und Mod...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »
zur Startseite